1. Windkraftanlagen Europäische Klimadiplomatiewoche 2017
  2. Gebäude der Deutschen Botschaft in Budapest Willkommen bei der Deutschen Botschaft Budapest
  3. Terminvergabe Online-Terminvergabe des Rechts- und Konsularreferates
Windkraftanlagen

Europäische Klimadiplomatiewoche 2017

Zwischen dem 19. Juni und 02. Juli findet die Europäische Klimadiplomatiewoche statt. In diesen Tagen werden europaweit verschiedene Programme gestartet, um auf die Risiken und Herausforderungen des Klimawandels, Notwendigkeit der internationalen Kooperation sowie die Chancen und Möglichkeiten eines ambitionierten Klimaschutzes aufmerksam zu machen.

Gebäude der Deutschen Botschaft in Budapest

Willkommen bei der Deutschen Botschaft Budapest

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Erreichbarkeiten unserer Vertretung:

Terminvergabe

Online-Terminvergabe des Rechts- und Konsularreferates

Ab dem 3. Februar 2014  ist das Rechts- und Konsularreferat für den Besucherverkehr grundsätzlich nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet. Bitte informieren Sie sich zunächst über die Voraussetzungen und mitzubringenden Unterlagen der gewünschten Dienstleistung und buchen dann einen Termin. Das gilt auch, wenn zunächst nur ein Beratungsgespräch gewünscht ist. In dringenden Notfällen, z.B. bei Pass- und Geldverlust, ist die Vorsprache selbstverständlich wie bisher auch ohne Terminbuchung möglich.

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck

Besuch von Bundespräsident a.D. Gauck in Budapest

Joachim Gauck, von 2012 bis 2017 elfter Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, ist bei einem Besuch in Budapest am 23.06.2017 von der Central European University mit dem „Open Society Preis“ ausgezeichnet worden. Im Anschluss an die Preisverleihung traf der Bundespräsident a.D. den Präsidenten der Republik, János Áder, zu einem Vier-Augen-Gespräch.

Reichstagsgebäude

Internationales Parlamentsstipendium beim Deutschen Bundestag

Der Deutsche Bundestag vergibt zusammen mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen. Das Internationale Parlaments-Stipendium (IPS) ermöglicht politisch interessierten jungen Menschen einen Einblick in die Abläufe des Deutschen Bundestags.

Helmut Kohl

Außenminister Gabriel sagte am 16.06. in Berlin zum Tod von Helmut Kohl:

"Wir haben gerade davon gehört, dass der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl gestorben ist. Er war ein großer Staatsmann, ein großer deutscher Politiker und vor allem ein großer Europäer, der sehr viel dafür getan hat, dass nicht nur die Deutsche Einheit gekommen ist, sondern auch dass Europa zusammengewachsen ist."

Mentoren und Mentees

Preisverleihung des Mentor-Mentee-Programms von Transparency International

Am 14.06.17 zeichnete Transparency International Ungarn die Gewinner des diesjährigen „Mentor-Mentee“-Programms für zukünftige investigative Journalisten aus. Das Programm ermöglicht es jungen Leuten, in Kooperation mit erfahrenen Mentoren investigative Fähigkeiten zu entwickeln oder weiter zu vertiefen.

Die Deutsche Botschaft beim Judafest

Zum zehnten Mal fand das Judafest, ein kulturelles und gastronomisches Straßenfest im Herzen des jüdischen Viertels von Budapest, in der Kazinczy Straße statt. Gast des diesjährigen, für Offenheit und Vielfalt werbenden Festivals war Europa, vertreten durch Kulturinstitute und Botschaften europäischer Länder.

"Stil vor Talent"-Festival

"Stil vor Talent"-Festival in Budapest

Das "Budapest Calling" Team organisiert seit Jahren Tanz- und Musikveranstaltungen in der Hauptstadt. Für diesen Sommer konnten sie eines der größten Musiklabels aus Berlin begeistern und das Team vom deutschen DJ Oliver Koletzki  nach Budapest einladen.

Joachim Herrmann Bayerns Innenminister (l) und Sándor Pintér (r) Ungarns Innenminister bei der Pressekonferenz nach ihrem Treffen in Budapest

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in Ungarn

Die aktuelle Migrationslage, die Verbesserung des Grenzschutzes und die Bekämpfung des islamistischen Terrorismus waren die Hauptthemen beim Treffen von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Ungarns Innenminister Dr. Sándor Pintér am 08.06.2017 in Budapest.

Die DUIHK verlieh den Titel "Verlässlicher Arbeitgeber" an 11 Unternehmen

Im Rahmen ihres jährlichen traditionellen Gartenfestes hat die Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer (DUIHK) am 8. Juni 2017 den Titel „Verlässlicher Arbeitgeber“ an 11 weitere Unternehmen verliehen.

Netzwerktreffen in der Botschaft

Netzwerktreffen Deutsch in der Deutschen Botschaft

Am 06. Juni 2017 trafen sich Vertreter der Botschaft und von deutschen Mittlerorganisationen in Ungarn sowie Vertreter Österreichs und der Schweiz und die Vertreter der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen im Rahmen einer Netzwerk Deutsch-Sitzung.

Landesfinale an der Andrássy Universität

Jugend debattiert international - Landesfinale

Die 17-jährige Franciska Budai von der Österreichischen Schule Budapest ist Siegerin des Landesfinales Ungarn von Jugend debattiert international. Gemeinsam mit der Zweitplatzierten Dóra Dömötör-Nagy vom Deutschen Nationalitätengymnasium Budapest vertritt sie Ungarn bei der Internationalen Finalwoche in Tallinn vom 25. bis 30. September.

Empfang für die diesjährigen DAAD-Stipendiaten

Im Rahmen des diesjährigen DAAD-Stipendiatenempfangs am 30. Mai 2017 in der Deutschen Botschaft Budapest  wurde 25 ungarischen  Studierenden und Graduierten verschiedener wissenschaftlicher Fachrichtungen  wie auch jungen Forschern zu ihrem persönlichen Erfolg gratuliert.

Karin Wedra während eines Erzählworkshops

Sagen und Märchen aus meiner Region

Am Dienstag, dem 6. Juni 2017, und Mittwoch, dem 7. Juni 2017, finden im Valeria-Koch-Schul- und Bildungszentrum zwei Schreib- und Erzählwerkstätten mit Jugendlichen und ein Multiplikatoren-Workshop für Lehrer, Erzieher, Pädagogen und Dozenten statt.

Geschäftsträgerin Lieselore Cyrus beim Finale des Falling Walls Lab Budapest 2017

Falling Walls Lab Budapest

Das nationale Vorentscheiden für die Teilnahme an der diesjährigen Falling Walls Konferenz in Berlin fand am 25.05.2017 an der Fakultät für Informationstechnologie und Bionik der Péter Pázmány Katholischen Universität in Budapest statt.

Professor Péter Balázs und Geschäftsträgerin Lieselore Cyrus mit der Verleihungsurkunde

Bundesverdienstkreuz für Professor Péter Balázs

In Anerkennung langjähriger Verdienste um die deutsch-ungarischen Beziehungen und Europa hat der Bundespräsident Professor Péter Balázs, Ko-Vorsitzender des Deutsch-Ungarischen Forums und Professor an der Central European University, das Große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Dr. Salvatore Schmidt, Deputy Direktor im NATO Kompetenzzentrum für Militärmedizin

NATO Kompetenzzentrum für Militärmedizin in Budapest

Das NATO Centre of Excellence for Military Medicine (NATO MILMED COE) mit Sitz in Budapest und einer Außenstelle in München ist eine multinational geführte und finanzierte Einrichtung, an der zzt. zehn Nationen beteiligt sind. Deutschland stellt im Wechsel mit Ungarn den Direktor.

25 Jahre Freundschaftsvertrag: Gemeinsame Erklärung der Außenminister

Heute vor genau 25 Jahren unterzeichneten die Regierungsvertreter der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Ungarn in Budapest den "Vertrag über Freundschaftliche Zusammenarbeit und Partnerschaft in Europa".

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Touristen mit einem "Berlin-Greeter" unterwegs

Keine No-Go-Zonen in Deutschland

Die Botschaft erreichen in letzter Zeit Nachfragen bezüglich angeblicher sog. „No-Go-Zonen“. Woher entsprechende Behauptungen aus Informationsbroschüren der Referendumskampagne der ungarischen Regierung stammen, ist der Botschaft nicht bekannt. Es gilt ohne Abstriche: Deutsche Gesetze gelten ausnahmslos im gesamten Bundesgebiet und können auch uneingeschränkt durchgesetzt werden.

Anmeldung zu einem Portal

Meldungen von aus dem Ausland nach Deutschland entsandten Arbeitnehmern ab dem 1. Januar 2017 online möglich

Für die Zeit ihrer Tätigkeit sind Arbeitnehmern, die aus dem Ausland entsandt werden, die in Deutschland maßgeblichen Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel Mindestlohn oder Mindesturlaub, zu gewähren.

Euro Scheine und Münzen

Mindestlohn - Kontrollen zur Überprüfung des Mindestlohngesetzes im Transportsektor für Transit ausgesetzt

Die Kontrollen durch die staatlichen Behörden zur Überprüfung des Mindestlohngesetzes werden - begrenzt auf den Bereich des reinen Transits - für den Zeitraum bis zur Klärung der europarechtlichen Fragen zur Anwendung des Mindestlohngesetzes auf den Verkehrsbereich ausgesetzt. Ab dem 1. Januar 2015 hat grundsätzlich jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer in Deutschland Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohnes von 8,50 Euro brutto je Zeitstunde gegen den Arbeitgeber.

Bundestagswahl 2017: Informationen für Deutsche im Ausland

Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Möchten Sie an der Wahl teilnehmen?

Ausschreibungen/Offerten/Stipendien

Studieren an der Universität

Die Deutsche Botschaft informiert Sie regelmäßig über Ausschreibungen und Offerten verschiedener Institutionen.

Newsletter der Deutschen Botschaft Budapest - Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungshinweise

Abonnieren Sie unsere Newsletter, die Sie über Ereignisse, an denen die Deutsche Botschaft beteiligt ist, und über aktuelle Nachrichten aus Deutschland informieren.

Krisenvorsorgeliste

Krisenstab Auswäertiges Amt

Alle Deutschen, die im Ausland leben, können in eine Krisenvorsorgeliste aufgenommen werden. Die Aufnahme erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren. Über die Krisenvorsorge hinaus bietet die elektronische Registrierung die Möglichkeit, Informationen zu Bundestagswahlen und zu Wahlen zum Europäischen Parlament sowie sonstige Informationen der zuständigen deutschen Auslandsvertretungen zu beziehen. Eine Eintragung ist deshalb bei längerem Auslandsaufenthalt grundsätzlich zu empfehlen.

Sicher reisen - Ihre Reise-App

Alle Infos des Auswärtigen Amts für Ihre sichere Auslandsreise in einer App. Für  Android Smartphones und Tablets sowie für iPhone und iPad.

Mehr darüber hier .

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. 

EU-Ratspräsidentschaft

EU-Ratspräsidentschaft von Malta 1.1. bis 30.6.2017

Im ersten Halbjahr 2017 tagt der Rat der Europäischen Union unter dem Vorsitz Maltas.

EU-Fördermittel Ungarn

Budapest - EU-Förderung

Ungarn war im Jahr 2014 größter Nettoempfänger von EU-Fördermitteln relativ zum BIP (plus 5,64 % des BIP) und auch pro Kopf (575 Euro). Im Förderzeitraum 2014-2020 führt Ungarn im Rahmen der EU-Kohäsionspolitik sieben operationelle Programme durch. Im Rahmen dieser Programme sollen EU-Fördermittel in Höhe von insgesamt 21,9 Mrd. Euro zur Verfügung stehen.

Law - Made in Germany

Recht und Gesetz Symbolbild

„Law – Made in Germany“ - eine gemeinsame Initiative der Bundesregierung unter Federführung des Bundesministeriums für Justiz und den Partnern aus dem „Bündnis für das deutsche Recht“ zur Verbreitung des deutschen Rechts.