Schüler- und Jugendaustausch

Der Schüler- und Jugendaustausch zwischen Deutschland und Ungarn wird von mehreren Institutionen durchgeführt. Das Kulturreferat arbeitet insbesondere mit dem Pädagogischen Austauschdienst zusammen.

Pädagogischer Austauschdienst (PAD): Der Pädagogische Austauschdienst fördert im Auftrag der Kultusminister der Bundesländer den internationalen Austausch im Schulbereich (Schüler- und Lehreraustausch), so auch mit Ungarn.

Internationalen Jugendaustausch (IJAB): Der Internationale Jugendaustausch ist als bundeszentrale Einrichtung eine Fachstelle für die internationale Jugendarbeit. Er informiert über internationale Jugendbegegnungen und Ferientreffen, Praktika, Studienreisen, Sprachkurse, Au Pair und Workcamps verschiedener Organisationen.

Youth for Understanding (YFU): Seit 1989 kann man durch das Deutsche Youth for Understanding Komitee ein Austauschjahr in Ungarn verbringen. Die Jugendlichen leben in Gastfamilien und besuchen in Ungarn ein Jahr lang die Schule. Der Schüleraustausch wird durch Stipendien unterstützt. Grundkenntnisse in Ungarisch werden von den ungarischen Partnerorganisationen vor Ort vermittelt.