Botschafter Volkmar Wenzel ist ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Donaukommission

Donaukommission Bild vergrößern Botschafter Wenzel (r) übergibt das Bestellungsbeschreiben (© Donaukommission) Am 21.11. übergab Botschafter Volkmar Wenzel dem Vizepräsidenten der Donaukommission, Botschafter Oleg Tulea (Republik Moldau), sein von Bundesminister Sigmar Gabriel ausgestelltes Bestellungsschreiben, wonach Botschafter Wenzel zum ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Donaukommission ernannt wurde. Die Übergabe erfolgte vor der Sitzung der Arbeitsgruppe Recht und Finanzen, welche vom 21. bis 24.11. unter deutschem Vorsitz in Budapest tagt. Deutschland ist einer von 11 Mitgliedstaaten der Donaukommission. Die Donaukommission befasst sich mit technischen und rechtlichen Fragen, die in Arbeitsgruppen diskutiert werden. Die Verbesserung der Mobilität auf den Binnenwasserstraßen stellt einen Schwerpunktbereich der EU-Donauraumstrategie dar.