Besuch der hessischen Europaministerin Puttrich in Budapest

Lucia Puttrich, hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund reiste am 17.-18. Juli zu politischen Gesprächen nach Budapest. Im Mittelpunkt ihrer Informationsreise standen die Zukunft der Europäischen Union und die Flüchtlingspolitik. Sie traf Innenminister Sándor Pintér, der ihr den ungarischen Standpunkt zur Migration schilderte. Beim Treffen mit István Mikola, Staatssekretär im Außenministerium, sowie beim Gespräch mit Szabolcs Takács, dem Staatssekretär für EU-Angelegenheiten im Ministerpräsidentenamt, ging es um Fragen der Europäischen Union. „Kein einfacher Dialog, aber nötig, weil Europa seine Herausforderungen nur gemeinsam bewältigen kann“, so die Staatsministerin. Ferner traf sie Vertreter der Zivilgesellschaft und des gesellschaftlichen Lebens in Ungarn.