Landesweiter deutschsprachiger Mathematik-Wettbewerb in Budapest

Nachdem sich Schülerinnen und Schüler durch die Vorrunden an ihren Schulen gekämpft haben, reisten 49 von ihnen am 19. Januar 2018 in Budapest an, um sich in ihrem Jahrgang als Gewinnerin oder Gewinner zu behaupten.

Die Veranstaltung wurde an der Budapester Wirtschaftsuniversität in der Nähe des Parlaments durchgeführt. In diesem Rahmen stellte sich die Universität vor. Man kann hier in deutscher oder englischer Sprache Marketing und Gastronomie oder Tourismus und Fremdenverkehr studieren. Man lernt obligatorisch eine weitere Sprache, meist Spanisch, und absolviert ein halbjähriges Auslandspraktikum. Positiv für alle Studierenden ist, dass sie vor Abschluss des Studiums sicher einen Arbeitsplatz haben.

Der Startschuss fiel und alle Schülerinnen und Schüler zeigten ihren mathematischen Verstand während einer anderthalbstündigen schriftlichen Mathematikprüfung. In der wohlverdienten Pause der Prüflinge korrigierten Mathematiklehrerinnen und –lehrer die Klausuren der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Am Ende standen die Sieger fest und wurden geehrt.

Der Sieger des 10. Jahrgangs erhielt als Preis ein dreiwöchiges Stipendium des Pädagogischen Austauschdienstes nach Deutschland.

Die erfolgreichste Schule in Ungarn war das Unterrichts- und Bildungszentrum Váleria-Koch in Pécs.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern recht herzlich.

Quelle: Claudia Gust, Fachberaterin für DFU der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

Deutschsprachiger Mathematik-Wettbewerb in Budapest

Ergebnis des Mathewettbewerbs

9. JAHRGANG 1. Sinkó, Panna - Vác 2. Patyi, Sámuel - Budapest 3. Máj, Miklós - Budapest   10. JAHRGANG 1. Husznai, Albert - Pécs 2. Kas, Livia  - Vác 3. Oláh, Kristian – Budapest   11. JAHRGANG 1. Sal, David – Pécs 2. Younis, Nora – Budapest   12. JAHRGANG 1. Áldott, Zoltán - Budapest 2. Armbruszt, Zsanett – Pécs 3. Sebestién, Zsombor – Debrecen