Arbeiten am Deutsch-Ungarischen Soldatenfriedhof in Veszprém abgeschlossen

Zum Abschluss der Arbeiten an dem Deutsch-Ungarischen Soldatenfriedhof in Veszprém fand am 14. September eine Kranzniederlegung statt. Insgesamt waren jeweils 7 ungarische und 7 deutsche Soldaten unter Leitung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für über eine Woche im Einsatz und haben notwendige Renovierungsarbeiten durchgeführt. An der abschließenden Zeremonie und Kranzniederlegung nahmen verschiedene Vertreter von lokalen Organisationen aus Veszprém teil. Die deutschen Soldaten kamen aus Bundeswehr-Standorten in Thüringen.

Der 1995 eingeweihte Deutsch-Ungarische Soldatenfriedhof in Veszprém gilt als Sammelfriedhof für die Komitate Veszprém und Györ-Moson-Sopron. Hier ruhen über 4000 Kriegstote.

Weitere Informationen über den Deutsch-Ungarischen Soldatenfriedhof in Veszprém

Arbeiten am Deutsch-Ungarischen Soldatenfriedhof in Veszprém abgeschlossen